Hannah-Arendt-Gymnasium · Bahnhofstr.110 · 49525 Lengerich

  05481-338 410 / Fax 05481-338 419

mailhag-lengerichde

Oberstufe

Einführungsphase EF und Abitur-Qualifikationsphase Q1 und Q2

Die gymnasiale Oberstufe des Hannah-Arendt-Gymnasiums gliedert sich, wie an jedem anderen Gymnasium in NRW auch, in zwei Abschnitte: die Einführungsphase (EF) und die zweijährige Qualifikationsphase (Q).

Neben den SchülerInnen, die direkt aus der Jargangsstufe 9 des HAGs in die Einführungsphase versetzt werden, kommen ca. 15 bis 20 Prozent der SchülerInnen  der EF aus den umliegenden Schulen ans Hannah-Arendt-Gymnasium. Ein wichtiges Ziel ist es daher, diese SchülerInnen sowohl sozial als auch fachlich und methodisch in die bestehende Jahrgangsstufe zu integrieren.

Für die Integration werden die bestehenden Klassen der Jahrgangsstufe 9 aufgelöst und die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Englisch in neu gebildeten Klassenverbänden unterrichtet. Neben der Integration der neu ans HAG kommenden SchülerInnen erleichtert dies allen SchülerInnen den Übergang ins Kurssystem der gymnasialen Oberstufe. Der sozialen Integration förderlich ist zudem die gemeinsame Skifahrt bzw. die Alternativfahrt im Februar des Schuljahres. Die Möglichkeit zu gemeinsamen, verbindenden Erlebnissen außerhalb der Schule knüpft und stärkt persönliche Bindungen innerhalb der Jahrgangsstufe.

Der fachlichen Integration der Neueinsteiger und allgemein der Förderung leistungsschwächerer SchülerInnen dienen die angebotenen Vertiefungskurse in den Kernfächern (Mathematik, Englisch und Deutsch). Hier werden eventuelle Verständnis- und Wissenslücken aus den vorangegangenen Schuljahren gezielt und individuell aufgearbeitet. Speziell für die Neueinsteiger in die EF des HAGs wurde in den letzten Jahren ein Klausurenrepititorium für die Kernfächer entwickelt. Zeitgleich zum zweiwöchigen Berufspraktikum der BestandsschülerInnen wird den Neueinsteigern hier nötiges Fachwissen in konzentrierter Form vermittelt und es werden Beispielklausuren geschrieben und dezidiert besprochen. 

Mit der Versetzung in die Qualifikationsphase erlangen alle BestandsschülerInnen ihren mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) und es beginnt die unmittelbare Vorbereitung auf das anstehende Abitur. Das Hannah-Arendt-Gymnasium bietet dazu ein verlässliches Angebot an Grund- und Leistungskursen, welches Dank der Kooperation mit dem Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg vor allem in den Leistungskursen relativ breit gefächert ist. Neben Leistungskursen in Deutsch und Englisch sowie den Gesellschaftswissenschaften Erkunde, Geschichte, Pädagogik und Sozialwissenschaften gibt es Leistungskurse in Mathematik, Biologie, Chemie und Informatik. Insbesondere letzteres ist in NRW immer noch eine Ausnahme.

Innerhalb der zweijährigen Qualifikationsphase werden die SchülerInnen gezielt auf die fachlichen und methodischen Anforderungen des Zentralabiturs vorbereitet. Sie werden dabei von ihren FachlehrerInnen betreut und darüber hinaus intensiv von der jeweiligen Jahrgangsstufenleitung und der Oberstufenkoordination individuell beraten – sowohl was Fragen der Schullaufbahn angeht aber auch bei Bedarf im Bereich der persönlichen Lebensführung. Eine enge Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Elternhaus wird dabei von der Schule gesucht.

Neben den individuellen Beratungen gibt es verbindliche Informationsveranstaltungen, in denen die SchülerInnen gezielt auf die jeweiligen Anforderungen und rechtlichen Bestimmungen des kommenden Lernabschnitts vorbereitet werden.

Aber auch wenn die Hinführung und Vorbereitung auf das Zentralabitur das Kerngeschäft der gymnasialen Oberstufe des HAGs darstellt, so wird die Zeit nach dem Abitur nie aus dem Auge gelassen. Dafür sorgen zum einen das eingangs schon erwähnte Berufspraktikum in der EF, zum anderen die Projekttage zur Studien- und Berufsorientierung und der Hochschulinformationstag innerhalb der Qualifikationsphase. Zur individuellen Beratung ist zudem eine Vertreterin des Arbeitsamtes monatlich am Hannah-Arendt-Gymnasium.