Hannah-Arendt-Gymnasium · Bahnhofstr.110 · 49525 Lengerich

  05481-338 410 / Fax 05481-338 419

mailhag-lengerichde

Das MINT-Konzept des Hannah-Arendt-Gymnasiums

 

Der Begriff MINT wird zunehmend in einer breiten Öffentlichkeit sehr bewusst wahrgenommen. Mit der Abkürzung MINT assoziiert man eine zusammenfassende Bezeichnung der Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Seit 2018 ist das Hannah-Arendt-Gymnasium aufgrund seines ausgeprägten MINT-Profils im Verein MINT-EC. Der Verein MINT-EC ist eine Initiative der Wirtschaft zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Das Netzwerk steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).

 

Als MINT-EC-Schule haben wir uns das Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer zu begeistern und sie zu entsprechenden Studien- und Berufsgängen zu begleiten. Die Kolleginnen und Kollegen der Fachbereiche Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik arbeiten daher vielfältig und eng zusammen und stellen sich in Projekten und Curricula auf diesen Exzellenzstatus ein.

 

Im Zentrum des MINT-Konzepts des Hannah-Arendt-Gymnasiums stehen die MINT-interessierten Schülerinnen und Schüler. Das MINT-Profil des HAGs vernetzt wesentliche Bausteine des Schulprogramms mit erneuerten Strukturen im MINT-Bereich und wird fortlaufend unter aus Sicht der Schüler folgenden Fragestellungen systemisch entwickelt:

 

     1. Warum ist MINT-Bildung wichtig für mich?   

  • MINT ist Allgemeinbildung und die entsprechenden Fachinhalte sind fest in den Kernlehrplänen des Landes NRW verankert.
  • MINT bildet die Grundlage für die Teilhabe an unserer von Technik und Wissenschaft geprägten Welt sowie an einer gesellschaftlichen Debatte, wenn man naturwissenschaftliche Zusammenhänge verstehen und Chancen und Risiken technologischer Innovationen besser beurteilen kann.
  • MINT ermöglicht gute berufliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt. MINT-Studienfächer werden besonders gefördert, da es an qualifiziertem Nachwuchs für Forschung und Entwicklung mangelt.
  • MINT ermöglicht die Ausschärfung persönlicher Interessen sowie die Förderung individueller Begabungen.

 

      2. Was habe ich davon, dass das HAG MINT-EC-Schule ist?   

  • Abiturientinnen und Abiturienten, die sich über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben, können das sogenannte MINT-EC-Zertifikat als zusätzliche Auszeichnung zum Abitur erhalten.
  • Schülerinnen und Schüler können an exklusiven MINT-EC-Schülerveranstaltungen teilnehmen.
  • Es ist ein bundesweiter Austausch im gesamten MINT-EC-Netzwerk möglich.
  • Auf regionaler Ebene ist eine Kooperation mit benachbarten MINT-EC-Schulen zur Bildung der „MINT-Akademie Münsterland“ angelaufen.
  • MINT-EC wird als schulische Qualitätsentwicklung verstanden, daher können Lehrerinnen und Lehrer an exklusiven Fortbildungsangeboten sowie die Schulleitung an speziellen Managementseminaren teilnehmen.
  • Lehrervertreter jedes Fachbereichs bilden die sogenannte MINT-Gruppe. In Zukunft soll diese MINT-Gruppe auch mit Schüler- und Elternvertretern ergänzt werden und MINT-Fachkonferenzen abhalten.
  • Die MINT-Gruppe setzt sich für eine stärkere Vernetzung der MINT-Fachbereiche ein, indem sie bspw. Schulinterne Curricula zur Förderung des fächerübergreifenden und fächerverbindenden Lernens anpasst und durch einen fächerübergreifendes Wettbewerbskonzept die Wettbewerbskultur am HAG stärkt.

 

      3. Welche MINT-Angebote stehen mir durch die Arbeit der MINT-Gruppe zur Verfügung?  

 

      4. Welche weiteren etablierten Instrumente des HAGs begünstigen meine MINT-Laufbahn?   

  • Die Kooperation mit dem Graf-Adolf-Gymnasium Tecklenburg in der Oberstufe sichert eine umfassende Profilbildung der Oberstufenschüler im MINT-Bereich. Jeder Schüler des HAG hat somit die Möglichkeit, jedes MINT-Fach als Leistungskurs zu belegen sowie eine Facharbeit mit einem beliebigen MINT-Thema zu schreiben.
  • Das Medienkonzept des HAG in Verbindung mit dem Medienkompetenzrahmen dient als Bestandteil der MINT-Bildung und beinhaltet, dass das Fach Informatik seit bereits vielen Jahren ein Schwerpunkt am HAG bildet.
  • Ausbildung von Schülerinnen und Schülern als Medienscouts
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern bei Lern- und Leistungsproblemen:      MINT-Ergänzungsstundenkonzept, Tutorenprogramm, Mathe-Werkstatt
  • Konzept der Studien- und Berufsorientierung