Hannah-Arendt-Gymnasium · Bahnhofstr.110 · 49525 Lengerich

  05481-338 410 / Fax 05481-338 419

mailhag-lengerichde

Menu

10 weitere neue qualifizierte Sporthelfer*innen am Hannah-Arendt-Gymnasium

In der ersten Woche nach den Ferien war es endlich soweit: rechtzeitig zum Beginn des neuen Schuljahres wurde die Sporthelfer*innen-Ausbildung (SH-Ausbildung) für den Jahrgang EF (jetzt Q1) am HAG erfolgreich abgeschlossen und die angehenden Sporthelfer*innen (SHs) konnten die Auszeichnung der Sportjugend NRW entgegennehmen. Lange – über ein Jahr später als sonst am HAG üblich - hatte dieser Jahrgang des HAGs darauf warten müssen, denn Corona machte immer wieder „einen Strich durch die Planungen“.

Dass diese Qualifikation unter Bedingungen der Pandemie noch abgeschlossen werden konnte, ist nicht nur dem Einsatz der SH-Lehrkräfte, sondern vor allem auch der personellen Unterstützung durch Leila Ben Fradj von der Sportjugend Steinfurt, der Kooperation örtlicher Vereine und dem Durchhaltevermögen der Schüler*innen zu verdanken. Am HAG ist somit wieder nahezu „Normalität“ in Sachen SH-Tätigkeit eingetroffen. In allen drei Oberstufenjahrgängen gibt es qualifizierte Schüler*innen, die gemeinsam ein ca. 25-köpfiges SH-Team bilden.

Die neuen SHs freuen sich darauf, gemeinsam mit den anderen endlich auch bei Aktionen, wie z.B. dem Sportnachmittag der neuen 5er-Klassen, dem Tag der offenen Tür, Sportfesten und Sportwettkämpfen sowie dem Pausensport am HAG in Aktion treten zu können.

Gerade der Pausensport ist leider pandemiebedingt in der vergangenen Zeit eingebrochen, sodass neben neuem Material auch die Organisation und Durchführung wieder ganz neu aufgebaut werden muss. Genau dies ist gerade die Arbeit der SH-Lehrkräfte am HAG, sodass sich die Schüler*innen der jüngeren Jahrgänge darauf freuen können, dass es so bald wie möglich wieder los geht mit dem Pausensport.

Von dieser Ausbildung profitieren sowohl die Schule, örtliche Sportvereine und vor allem auch die ausgebildeten Schüler*innen selbst. So stehen der Schule nach der Ausbildung kompetente und sozial engagierte Helfer*innen zur Verfügung, die beispielsweise Arbeitsgemeinschaften, Tage der offenen Tür oder den Pausensport betreuen können. Diese ehrenamtliche Tätigkeit wird auch in den Zeugnissen dokumentiert. Die SHs können sich auch im Vereinssport engagieren und die Übungsleiter*innen dort bei der Betreuung und Leitung von Trainingseinheiten unterstützen oder in der Vereinsjugend Aktionen für Kinder und Jugendliche organisieren, sowie deren Interessen vertreten. Darüber hinaus stehen den SHs weiterführende Qualifikationen im Bereich SH, Übungsleiter*in oder Trainer*in offen.

Folgende 10 Schüler*innen haben die SH-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: Birte Aufderhaar, Arda Aykan Güzeldere, Timo Haupt, Charlotte Kotzan, Luis Lütkeschümer, Lucas Noll, Carla Thisys, Maximilian Tirp, Nam Hoang Truong, Finn Wiethölter.

Zurück