Studien- und Berufsorientierung in der Sekundarstufe II

In der Sek. II

  • In der EF wird in Form eines Projekttages eine professionelle Potentialanalyse durchgeführt. Dazu wird auf einen externen Anbieter (z.Zt. Berufsnavigator) zurückgegriffen. Die Ergebnisse des Tests dienen als Grundlage für Bewerbungen und alle weiteren berufsorientierenden Maßnahmen.
  • Zudem finden ab der EF regelmäßige individuelle Beratungen durch die Jahrgangsstufenleiter oder den StuBoKo zur beruflichen Orientierung statt.
  • Im ersten Halbjahr der Qualifikationsphase der Oberstufe (Q1) findet der Studien- und Berufsorientierungstag (SBO), ein ganztägiger Projekttag, in der Schule statt. Zu diesem Tag kommen Vertreter vielfältiger Wirtschaftszweige und Unternehmen, um vor Ort die Schülerinnen und Schüler zu beraten und zu informieren.
  • Zeitnah zum SBO findet ebenfalls in der Q1 eine gemeinsame Fahrt zum Hochschulinformationstag nach Münster oder Osnabrück statt, um sich dort direkt mit verschiedenen Fachbereichen vertraut zu machen und einen Eindruck über die Anforderungen verschiedener Studiengänge zu erhalten.
  • Ebenfalls in der Q1 wird einigen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, am Management Information Game, einem Wirtschaftsplanspiel unter realistischen Bedingungen in Kooperation mit  den lengericher Partnerbetrieben der Schule, teilzunehmen.
  • Im zweiten Jahr der Qualifikationsphase der Oberstufe (Q2) werden gezielte Angebote auf Anfrage der Schülerinnen und Schüler, z. B. Bewerbertrainings, Fachvorträge etc. organisiert.
  • Außerdem wird während der gesamten Oberstufe eine regelmäßige Sprechstunde bei unserer Berufsberaterin der Agentur für Arbeit aus Rheine in unserer Schule angeboten.
  • In der gesamten Oberstufe werden im Rahmen der Kooperation Schule/Wirtschaft der Stadt Lengerich zudem verstärkt Projekte mit außerschulischen Partnern entwickelt. Dies kann sowohl im Rahmen der Projektkurse (bisher z. B. Projektkurs Sozialwissenschaften/Wirtschaft; Projektkurs Geographie) geschehen. Auch einzelne Module im Rahmen des Fachunterrichts werden entwickelt bzw. bereits umgesetzt (z. B. Projekt zur Renaturierung mit Dyckerhoff; Laborbesuche bei Bischof + Klein etc…) und dienen sowohl der fachlichen Weiterentwicklung, als auch der Orientierung im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung.

Ziele:

  • Vertiefung eines realistischen Selbstbildes
  • Bezug zur beruflichen Praxis und zur Realität des Hochschulbetriebes
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit im Prozess der Berufsorientierung

 

 

Impressum